Mikro-CT unterstützt Entwicklung moderner Arzneimittel

Ein Medikament, beispielsweise eine Schmerztablette, soll zuverlässig wirken und den Wirkstoff stets in einem bestimmten Zeitraum freisetzen. Ein entscheidender Faktor dafür ist der Wirkstoffgehalt und eine reproduzierbare Freisetzungskinetik. Letztere ist abhängig vom strukturellen Aufbau des Arzneimittels, insbesondere von der räumlichen Verteilung und Größen der Wirkstoffpartikel und der Formulierungshilfsstoffe.

Mit einem Mikro-CT können wir Tabletten zerstörungsfrei scannen und auf diese Weise die räumliche Verteilung und die Größe der Wirk- und Hilfsstoffe detailliert darstellen und quantifizieren. Die folgenden Beispiele haben wir mit einem SkyScan 1272 gemessen. Es handelt sich hierbei um die Analyse der Wirkstoffverteilung (grün) und der Dicke des Überzugs (rot). Aufgrund dieser herausragenden Fähigkeit hat sich die Mikro-CT-Technologie in den letzten Jahren als unverzichtbares Werkzeug bei der Entwicklung von festen Formulierungen in der Pharmaindustrie etabliert.

Informieren Sie sich über die SkyScan-Geräte von Bruker microCT  sowie über unseren akkreditierten Analysenservice.